700 Jahre - Fotos Chronik


Gemeindearbeit (Gmondschaffé) um 1930. Nachdem das Kirchglöckchen gelitten hatte, trafen sich die Männer vom Dorf die Zeit hatten zur gemeinsamen Gemeindearbeit oder im Winter zum Schneeräumen.

Im Vordergrund Josef Schmitt, links Haus Lorenz Letzgus (Schreiners) und rechts das Gasthaus Linde von Alois Landwehr (Schweizer) um 1955.

Erntearbeiten auf dem Feld in den 50er Jahren.

Der Kinderfestumzug durch das Dorf 1949.

Die Julius-Echter-Straße (ehemalige Hauptstraße) und ihre Häuser wurden für die Fronleichnamsprozession geschmückt. Doppel-Haus Alois u. Anton Rudolph um 1961.

Fronleichnamsprozession in der Julius-Echter-Straße. Pfarrer Schmidberger unterm Himmel um 1960.

Schulklasse im Winter vor dem alten Schulhaus um 1963. Ein Bild mit den Kindern der Dorfschule, rechts der Dorfschullehrer Eduard Fritsch.

Ein Bild an der Pfarrkirche von einer Kommunion um 1930.

Einweihung der Ortskanalisation mit anschließendem Wasserfest Januar 1954. Im Vordergrund das Auto von Bürgermeister Alois Schneider.

Ein Kinderfest mit Umzug durch das Dorf um 1952.

Sense wetzen (schärfen) bei der Erntearbeit, die Personen von links Josef, Anna, Julie und Paul Dietz.

Anton Kaiser auf seinem ersten Motorrad der Marke NSU in Amrichshausen um 1950.

Die Landvermesser um 1870. Gottfried Engert zweiter von rechts (Urgroßvater von Paul Wilhelm) um 1870 bei Vermessungsarbeiten auf der Gemarkung Amrichshausen.

Im Vordergrund Paul Wilhelm (Schreinersbauer) mit seinen Pferden. Im Hintergrund Scheune von Franz Schmidt (Frenzlesschreiner) und die Scheune der Gemeinde für die Dreschmaschine in der Julius-Echter-Straße.

Hausschlachtung vor dem Haus Lüllig mit Metzger Albert Schmitt um 1970.

Zusammentreffen der Alterskameraden der FFW Amrichshausen 1978. Von links stehend Paul Lung jun. Franz Haas, Josef Gramlich, Ludwig Nicklas, Benno Krist, Erwin Schneider, Willi Schneider. Von links sitzend: Hugo Schneider, Franz Schmitt, Eugen Letzgus, Paul Schneider, Gerhard Hügel, Alois Burkert.

Hofstelle Schneider-Franzles / Heckelmann-Lung (heute Wilhelm/Lung) um 1913 mit den Familienangehörigen und ihren Tieren. Im Vordergrund der noch offene Bach von links auf dem Pferd sitzend Paul Lung Senior, daneben sein Vater, und die Kinder Anna, August, Maria Lung, Mutter Pauline Lung, sitzend mit dem Kind auf dem Arm Barbara Heckelmann. Im Hintergrund von links Johann Josef Schneider geb. 1849 gest. 1921, Franz Schneider geb. 1879 gest. 1940.

Alte Postkarte von Amrichshausen