700 Jahre - Festprogramm

Kleines Dorf ganz groß!

700 Jahre Amrichshausen - Festwochenende am 3. und 4. Juni 2017!

 

Anbei veröffentlichen wir eine Ankündigung der Stadtverwaltung Künzelsau zum 700-jährigen Bestehen von dem Künzelsauer Teilort Amrichshausen.

Im Jahr 1317 wurde Amrichshausen, damals noch Amelungshausen, das erste Mal urkundlich erwähnt. 2017 kann Amrichshausen somit auf eine 700-jährige Geschichte zurückblicken.

Dieses geschichtsträchtige Ereignis wird am Pfingstwochenende vom 3. bis 4. Juni mit einem Jubiläumsfest in der zur Festhalle umgestalteten Maschinenhalle von Familie Wilhelm in Amrichshausen gefeiert.

Am Samstagnachmittag sind alle Besucher eingeladen, mit einem Bus markante geschichtliche Punkte anzufahren.

  • Ab 19.30 Uhr gibt es ein von Mark Sigmeth gestaltetes musikalisches Programm in der Festhalle.
  • Ab 21 Uhr ist die Scheunenbar und eine Shotsbar im Rahmen einer 90er Party geöffnet.

 

Programm am Sonntag:

  • Start ist um 9 Uhr mit einem Schleppertreffen und einem Weißwurstfrühstück. Dabei werden vom Allgaier bis zum edlen Porsche bis zu 200 Schlepper erwartet. Um 13 Uhr wird stündlich ein edler Lanz Bulldog aus dem Baujahr 1953 angeheizt.
  • Um 9.30 Uhr findet in der Pfarrkirche Mariä Geburt ein Ökumenischer Festgottesdienst mit anschließendem Totengedenken am Gefallenendenkmal statt.
  • Ab 13.30 Uhr werden rund 30 verschiedeneMB Unimog durch einen Fachmann vorgestellt. Weiterhin werden alte Geräte wie eine Transmission angetrieben und es wird eine alte Dreschmaschine laufen.
  • Ab 11.30 Uhr Mittagstisch. Dazu spielt die Stadtkapelle Künzelsau.
  • Ab 13.30 Uhr startet ein Rundweg „Amrichshausen – Früher und Heute“ mit 14 Stationen. Dabei können Besucher unter anderem einen Drexler, Schmied und Seiler bei der Arbeit bestauen und es gibt weiteres altes Handwerk sowie alte Haustierrassen zu sehen. Bildtafeln mit Bildern von Früher zieren die Straßenzüge und erinnern an die Vergangenheit.
  • Um 14 und 16 Uhr gibt es eine Kirchenführung
  • Ab 19 Uhr tritt in der Festhalle der bekannte Alleinunterhalter Rolf Rüdenauer auf. In der Scheunenbar geht es ab 21 Uhr nochmal rund mit Dj Fox.

Der Arbeitskreis hat in mühevoller Arbeit ein über 200-seitiges Festbuch mit zahlreichen Bildern von früher und heute erstellt, welches die Besucher am Festwochenende kaufen können.